informatik-bilderleiste-01

inday-Logo-teachers_2014-10-16

Das war der inday teachers 2016!

Am 21. April 2016 trafen sich im ICT Technologiepark wieder Informatikexperten aus Schulen und Universität um sich auszutauschen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Informatik Innsbruck gemeinsam mit der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG).

________________________________________________________________________________________

Programm inday teachers

09.00 Uhr Registrierung

09.30 Uhr Eröffnung
Univ.-Prof. Dr. Ruth Breu
, Institutsleiterin Institut für Informatik
Dr. Ronald Bieber, Generalssekretär OCG

09.40 Uhr Keynote  ao. Univ.-Prof. Dr. Karl Fuchs, Universität Salzburg, Informatikdidaktik

„Die fundamentale Idee des Algorithmus und seine Modifikation durch die letzten drei Dekaden“ 

Abstract


10.20 Uhr Kaffeepause

10.40 Uhr Ronald Bieber stellt aktuelle Projekte der OCG vor.

Rückschau RoboCupJunior 2016 in Innsbruck

Stefan SpissBSc “Intuitive Human-Computer Interface for Quadcopter Control” Stefan Spiss entwickelte im Zuge seiner Bacherlorarbeit eine Steuerung für Quadcopter, basierend auf Gestenerkennung. Zusätzlich zur Steuerung über Gesten, wird das Kamerabild, der Kamera auf dem Quadcopter, auf einem Head-Mounted Display angezeigt. Die einzelnen Geräte des Systems kommunizieren über ROS (Robot Operating System). Dies macht es daher leicht möglich, weitere Module hinzuzufügen, ohne die bereits bestehenden Module anpassen zu müssen.

Michael Tschuggnall, PhD Automatische Plagiats- und Autorenerkennung durch systematische Schreibstilanalyse“ Durch eine systematische Analyse von Texten ist es möglich, den Stil von Autoren auf verschiedenste Weise zu quantifizieren. Einige der möglichen Anwendungsgebiete dabei sind Plagiats- und Autorenerkennung, aber auch Alters- und Geschlechtserkennung.

Ao. Univ.-Prof. Dr. Thorsten Schwerte, Institut für Zoologie „Location Based Gamification zur Vermittlung von Lerninhalten in Interaktion mit der Umwelt auf mobilen Endgeräten mittels Locandy Content Management System“  Vorstellung einer App, die interdisziplinäres, spielerisches Lernen in der Umwelt ermöglicht. Mit Hilfe dieser App können Lern-Ausflüge und Forschung in der Natur vorab geplant und während der Exkursion das Smartphone zu deren Unterstützung ohne aktive Datenverbindung verwendet werden.


11.40 Uhr Workshop 1: SQL-Learning mit Johannes Kessler, BSc, Institut für Informatik

Eine kurze Reise in die Welt der Datenbanken. Über die grundlegenden Konzepte und wie die relationale Algebra helfen kann, relationaler Datenbanksysteme und SQL besser zu verstehen.

  Workshop 2: Wikipedia-Eintrag gemeinsam mit SchülerInnen erstellen mit Florian Häser, MSc, Institut für Informatik

Beim letztjährigen Talente Praktikum der FFG haben SchülerInnen ihre erarbeiteten Ergebnisse zum Thema Softwarequalität in mobilen Anwendungen, in einem Wikipedia Artikel zusammengefasst und veröffentlicht. Im Workshop werden sowohl die Schritte von der Idee bis zum fertigen Artikel, als auch aufgetretene Fallstricke aufgezeigt und diskutiert. Zudem werden kurz verwendeten Tools für das gemeinsame Aufbereiten des Themas und einige mögliche Umsetzungsideen für den Unterricht präsentiert.

 arduino_logo Workshop 3: Informatikunterricht zum Greifen nah: Physical Computing mit Stefan Stolz, MSc, HAK für Wirtschaftsinformatik und IT-Kolleg Imst; sowie mit Mag. Thomas Gatterer, Meinhardinum Stams

Informatische Konzepte der Programmierung, Betriebssysteme und Automatisierungstechnik mit Hilfe der Arduino Plattform vermitteln. Fächerübergreifende Aspekte und der erfolgreiche Einsatz im Unterricht sollen diskutiert werden. Modus: Hands-on!


13.00 Uhr Gettogether & Lunch

14.00 Uhr Workshop 4, IIS Lab: Research Demo der Robotik-Forschungsgruppe Intelligente und Interaktive Systeme (IIS), Univ.-Prof. Justus Piater, PhD, Institut für Informatik

Roboter lernen wie ein Kind - Komplexe Konzepte sind einfacher zu lernen, wenn sie auf bereits Gelerntem aufbauen.  So lernt unser Roboter, Türme zu bauen: Er entdeckt Eigenschaften einzelner Objekte, die später hilfreich sind, zu lernen, wie sich Objekte stapeln lassen.

Workshop 5: Networkbox  mit Reinhard Fink, BRG Adolf-Pichler-Platz, Innsbruck

Networkbox, ein Linux – Netz, welches sich skriptgesteuert installiert und dessen automatisch aufgesetzte Clients mit Skripten konfiguriert/aktualisiert werden. Experimentieren und Einblick in das Zusammenwirken verschiedenster Server.

Workshop 6: Mit Rasperry Pi in den Weltraum mit Dr. Johann Stockinger, OCG

ab 16.00 Uhr OCG ECDL Impulse 

Im Anschluss daran finden die ECDL-Impulse statt. Informationen und Anmeldungen unter https://www.ocg.at/ecdl-impulse-15-16.

Reisekostenabrechnung/Dienstreise

Die Veranstaltung findet im Rahmen der dienstrechtlichen Bestimmung für LehrerInnen statt. Es stehen mehrere Portale für die Abrechnung zur Verfügung:

  • Reisegebühren/Dienstreiseauftrag Landesschulen:

LehrerInnen können im Dienstweg ein Email an veranstaltungen.planen@tirol.gv.at mit einer Stellungnahme zur Notwendigkeit der Teilnahme senden. Bei Fragen steht Hr. Schacher der Abteilung Bildung, Amt der Tiroler Landesregierung, unter bildung@tirol.gv.at gerne zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist online bei

http://www.it4education.at 
OCG

Universität Innsbruck