ifi
Studiendauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Science (MSc)
Voraussetzung: abgeschlossenes Bachelorstudium oder Äquivalent

Das Masterstudium Informatik vertieft und verbreitert die Fertigkeiten und Kenntnisse auf dem Gebiet der Informatik, die im Bachelorstudium Informatik erworben wurden. Das Masterstudium vermittelt die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten, bereitet auf das Doktoratsstudium vor und ermöglicht die Spezialisierung etwa in einem Kerngebiet oder in einem Anwendungsbereich der Informatik.

Ziele

Eine solide wissenschaftliche Ausbildung in Informatik, sowie auch die Anwendung des Gelernten auf konkrete Problemstellungen sind von besonderer Bedeutung.

Im Masterstudium erlernst du

  • neue Methoden für Hardware-, Software- oder Netzwerklösungen einzusetzen und eigenverantwortlich zu erarbeiten
  • an Hardware-, Software- oder Netzwerkprojekten mitzuarbeiten, die vertieftes Fachwissen in einem ausgewählten Kerngebiet oder Anwendungsgebiet erfordern
  • nach einer Einarbeitungszeit auch größere Hardware-, Software- oder Netzwerk-Entwicklungsprojekte bzw. entsprechende (internationale) Teams und Abteilungen zu leiten
  • ein Expertenwissen in mehreren ausgewählten Bereichen der Informatik bzw. deren Anwendungen zu erlangen,

Das Masterstudium vertieft und erweitert deine Kenntnisse und Fertigkeiten, die du im Bachelorstudium Informatik erworben hast. Es vermittelt hierbei insbesondere die Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten, bereitet auch auf das Doktoratsstudium vor und ermöglicht dir die Spezialisierung in einem Kern- oder Anwendungsbereich der Informatik.

Folgende Schlüsselkompetenzen werden im Masterstudium vermittelt oder vertieft:
Abstraktion, Formalisierung und kritische Auseinandersetzung mit der gegebenen Problemstellung; selbstständige Problemanalyse, eigenverantwortliche und kreative Problemlösung; klare Präsentation und saubere Dokumentation der erarbeiteten Lösungen sowie Projektmanagement. Ergänzend wird eine fundierte Einschätzung der eigenen Arbeit unter rechtlichen, ethischen und gesellschaftlichen Gesichtspunkten geschult.

Die Zulassung zum Masterstudium Informatik setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorabschlusses oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Bildungseinrichtung voraus.

Studienumfang

Das Masterstudium Informatik zeichnet sich durch große Wahlmöglichkeiten aus. Es umfasst 120 ECTS-Anrechnungspunkte (ECTS-AP). Es sind sechs Pflichtmodule im Umfang von insgesamt 42.5 ECTS-AP und fünf Wahlmodule im Umfang von insgesamt 50 ECTS-AP zu absolvieren. Das entspricht einer Studiendauer von vier Semestern. Der Masterarbeit werden 27.5 ECTS-AP zu­geordnet.

Die Pflichtmodule umfassen die Themen Compilerbau, Formale Sprachen und Automatentheorie, zwei Masterseminare und die Defensio der Masterarbeit. Im Vertiefungsmodul können Lehrveranstaltungen im Ausmaß von insgesamt 20 ECTS-AP frei gewählt werden, empfohlen wird der Besuch von Lehrveranstaltungen zum Thema Genderaspekte.

Die Themen der Wahlmodule sind sehr umfangreich: Automatisches Beweisen, Datawarehouse Systeme, Enterprise Architecture, Entscheidungsverfahren, Fahrzeugkommunikation, Compilerbau, Kommunikationssysteme, Software Engineering, Verteilte und Parallele Systeme, Information Retrieval, Informationssicherheit, Interaktives Beweisen, Maschinelles Lernen, Netzwerksicherheit, Neuere Datenbankmodelle, Semantic Web, Web Engineering.

E-Mail-Adresse für Fragen rund um das Informatik-Studium:
lehre-informatik@uibk.ac.at

Universität Innsbruck