Tag Archives: Sommertechnikum MINT

informatik-bilderleiste-03

Jungforscherinnen untersuchen Verschlüsselungsverfahren und Empfehlungssysteme

Erst kürzlich gingen am Institut für Informatik mehrere Praktika für Schülerinnen zu Ende. Im Rahmen des Sommertechnikum MINT haben Jungforscherinnen an verschiedenen Themen der Informatik gearbeitet.

In der Forschungsgruppe Security and Privacy Lab (SEC) haben sie sich mit den Grundlagen der Kryptologie und der binären Codierung auseinander gesetzt. Dabei wurde die Verschlüsselungstechnik von RC4 erlernt und mithilfe eines Kartenspiels visualisiert. Die Praktikantinnen haben sich insbesondere einige Schwächen des Verschlüsselungsverfahrens angeschaut und analysierten auf diese Weise welche Kriterien sichere Systeme erfüllen müssen.

Mit Empfehlungssystemen und der Programmiersprache Python setzten sich Schülerinnen im Praktikum der Forschungsgruppe Datenbanken und Informationssysteme (DBIS) auseinander. Dabei wurden die Grundlagen von Empfehlungssystemen, die uns im täglichen Leben begegnen, analysiert.

Das Sommertechnikum MINT der Universität Innsbruck fand im Sommer 2017 zum ersten Mal statt. Ziel ist es Schülerinnen zwischen 15 und 20 Jahren einen Einblick in die wissenschaftliche und wirtschaftliche Arbeit einer MINT Fachkraft.

Sommertechnikum MINT

Security and Privacy Lab

Datenbanken und Informationssysteme

(Gabriele Strasser)
Bildnachweis: Rainer Böhme