informatik-bilderleiste-04

Workshop: Software Engineering in der Primar- und Sekundarstufe

Software finden wir überall – sei es in Mobiltelefonen, Waschmaschinen oder Autos. Die Wichtigkeit von Software Engineering (SE) steht außer Frage, es gibt auch internationale SE Lehrpläne, Standards und Zertifikate, man findet aber keine Manifestation von SE in den Lehrplänen der Primar- und Sekundarstufe Österreichs. Aufgrund der vielfältigen Anforderungen muss eine SE Ausbildung breit gefächert sein und neben technischem Grundwissen auch viele andere (soziale) Fähigkeiten vermitteln. Dies in der gebotenen Tiefe in der Schule anzubieten ist aufgrund des Vorwissens der Lernenden, der Einschränkungen des Lehrplans, wie auch der Unterschiede zwischen den Schultypen nicht machbar.

Unsere Erfahrungen mit SE-Inhalten in Schulprojekten zeigen, dass es trotzdem ohne viel Aufwand möglich ist, Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters an die Thematik heranzuführen. Im Workshop wird gezeigt, wie SE- Themen in Schulprojekte verschiedener Fächer integriert, Schlüsselkompetenzen vorgestellt sowie Herausforderungen besprochen und Lösungen anhand von Beispielen erarbeitet werden können.

Universität Innsbruck